Der Januar stand dieses Jahr ganz im Zeichen diverser Meisterschaften in der Halle

Ergebnisse der Hessischen Meisterschaften der Aktiven am 14.1.12 in Hanau, der Süddeutschen Meisterschaften am 28.1.12 in Sindelfingen und der Hessischen Seniorenmeisterschaften am 29.1.12 in Stadtallendorf.

Den Anfang machten die Meisterschaften der Hessischen Aktiven in Hanau. Hier waren Tinka Uphoff und Vera Martens über 3000m am Start. Tinka belegte den zweiten Platz und verpaßte mit 9:51,68 min die Norm für die deutschen Hallen-meisterschaften (9:50 min) denkbar knapp. Vera kam mit einer Zeit von 10:35,44 min auf den 6. Platz.

Nach dem guten Ergebnis von Hanau startete Tinka zwei Wochen später bei den Süddeutschen Meisterschaften. Hier wollte sie noch einmal die DM-Norm angreifen aber dazu musste das Rennen perfekt passen. Doch früh wurde klar, dass sich hier ein taktisches Rennen entwickeln würde und so blieben schon auf dem ersten km zu viele Sekunden liegen, die sich später nicht mehr aufholen ließen. Mit der Zeit hat es so zwar nicht ganz geklappt (10:02,03 min) aber vom Ergebnis her kam ein toller zweiter Platz heraus.

Den Abschluß machten die Seniorenmeisterschaften in Stadtallendorf. Für die erste große Überraschung sorgte Birgitt Bohn, die „so zum Spaß“ über 200m antrat und in 29,86 sek gleich den zweiten Platz in der AK W40 belegte.

Fast schon Tradition hat unsere Staffel über 4x200m. Da die Hallenrunde in Stadtallendorf jedoch nur 187m lang ist, wird hier die Staffel über 4x eine Runde ausgetragen. Am Start waren Birgitt Bohn, Christina Poetzsch, Vera Martens und Alexandra Spieß. Obwohl kein Einziges Mal die Wechsel geübt werden konnten, klappte alles hervorragend und die Mannschaft belegte im Rennen gegen drei weitere Staffeln einen nicht zu erwarteten zweiten Platz und den ersten Platz in der AK W30.

Bei den abschließenden 3000m der Frauen gewann Vera den Lauf mit 11:08,43 min und siegte somit auch in ihrer Altersklasse W40.

Aber auch unsere Herren waren mit von der Partie:

Rainer Knorpp wagte einen Doppelstart und belegte über 800m in 2:19,71 min den fünften Rang sowie über 3000m in 10:18,82 min den 3. Platz in der AK M40.

Ebenfalls auf den 3. Platz seiner AK M35 lief Dennis Gutenstein mit einer Zeit von 9:24,39 min.

Vera Martens

2012_racing_news_2 2012_racing_news_3 2012_racing_news_4 2012_racing_news_5 2012_racing_news_6

2012_racing_news_7 2012_racing_news_8 2012_racing_news_9 2012_racing_news_10 2012_racing_news_11