Spiridon Frankfurt mit soliden Ergebnissen bei den Deutschen 10 KM Meisterschaften in Ohrdruf.

Ausrichter für die diesjährigen deutschen 10 Km Meisterschaften am 13. September war das thüringische Ohrdruf. Der Ort hat in der Ausrichtung von nationalen Meisterschaften bereits beachtliche Erfahrung vorzuweisen. Immerhin wurden hier bereits die deutschen Halbmarathon-, Cross- und 10.000 Meter Bahn Titel vergeben.

Somit konnte auch in diesem Jahr mit einer professionellen Veranstaltung gerechnet werden. Der 10 km Kurs startete mit zwei Stadionrunden, führte danach über drei Altstadtrunden (mit jeweils einer Stadionrunde) und endete erneut im Stadion. 10 Spiridon-Läufer standen auf der Meldeliste, die sich durch die krankheitsbedingte Absage von Thomas Wagner um eine Person verkürzte.

Den Beginn der insgesamt drei Läufe (Senioren, Frauen, Männer) sollten die Senioren machen. Reinhold Loos konnte mit guten 46:24 (inkl. Baumpause) eine solides Ergebnis und Platz 16 in der M60 erzielen. Hermann Henne schaffte in der M55 den begehrten Sprung unter die 40 min und konnte mit 39:58 eine sehr guten 15ten Platz erlaufen.

Im darauf gestarteten Frauenrennen standen mit Vera Martens, Tinka Uphoff, Marloes Gutenstein und Jenny Zeeck gleich vier Frauen an der (recht engen) Startlinie. Vera rechnete sich in der W40 berechtigte Chancen auf einen der vorderen Plätze im gut besetzten Feld aus. Tinka war durch ein 6 km Rennen am vorangegangenen Mittwoch in Berlin nicht zu 100% ausgeruht. Das Rennen wurde sehr flott begonnen und wegen des  engen Startbereichs leider durch einige Stürze überschattet. Unsere Frauen mussten dann dem doch recht selektiven Kurs Tribut zollen. So erreichten sie zwar nicht ganz ihre angepeilten Zeiten, konnten aber mit guten Plätzen und vor allem kämpferischen Leistungen überzeugen. Vera erlief den 6. Platz in der W40 mit einer Zeit von 38:59. Marloes und Tinka bestritten das Rennen über die gesamte Distanz gemeinsam. Erst im Ziel konnte Marloes einen knappen Vorsprung herauslaufen. Mit Platz 30 bzw. 31 konnten beide allerdings durchaus gute Ergebnisse erzielen. Die Zeiten der Beiden 40:38; bzw 40:43. Als vierte der Läuferinnen erreichte Jenny mit einer kämpferischen Leistung und 45:42 als 13te das Ziel in der W35.

Im abschließenden Männerrennen standen neben dem ehemaligen 10.000 Meter Europameister Jan Fitschen auch drei Starter von Spiridon Frankfurt an der Startlinie. Die Ambitionen waren jedoch recht unterschiedlich. Rainer Knorpp und Felix Pfleiderer waren mit dem Ziel einer Bestzeitenverbesserung angereist, Dennis Gutenstein bestritt den Lauf aus der Marathonvorbereitung heraus. Auch hier reichte die Bahn als Startpunkt für das deutlich größere Läuferfeld nicht aus, und es folgten erneut einige Stürze. Dennis konnte in einem kontrollierten Rennen einen guten 70ten Platz in 33:37 erreichen. Darauf folgte Felix, der ebenso wie alle anderen heute ein wenig mit der Strecke haderte, aber dennoch in guten 35:40 den 18ten Platz in der M40 erreichte. Rainer konnte die eigenen hohen Erwartungen heute leider nicht erfüllen und musste nach gut einem Drittel der Strecke aussteigen.

Insgesamt eine gelungene Veranstaltung mit guten Ergebnissen und soliden Zeiten. Als nächstes stehen für einige der Läuferinnen und Läufer die hessischen Marathon- Meisterschaften im Rahmen des Frankfurt Marathons vor der Tür.

Dennis Gutenstein 

Fotogalerie...

Alle Ergebnisse im Einzelnen:

Dennis Gutenstein    33:37 min
Hermann Henne        39:58 min
Reinhold Loos        46:24 min

Vera Martens         38:59 min
Marloes Gutenstein   40:38 min
Tinka Uphoff         40:43 min
Jenny Zeeck          45:42 min


Die Damenmannschaft belegte mit Vera, Marloes und Tinka den 14. Gesamtplatz.