Drucken

Tinka Uphoff gewinnt ihren zweiten Einzel-Hessentitel bei den hessischen Crossmeisterschaften am 3. 12. 2011 in diesem Jahr

Die Hessischen Crossmeisterschaften in Mengerskirchen hatten alles was ein richtiger Cross benötigt: Eine Wiese mit einer abwechslungsreichen Strecke und das passende Wetter dazu. Dauerregen machte den Parcours zu einer harten Angelegenheit. Den Startern stellte sich nur die Frage: welche Dornen sollen in die Spikes? 12er, 15er, gibt es noch was längeres?

Fünf Teilnehmer waren für Spiridon am Start. Tinka Uphoff  war bereits erfolgreich in ihre erste Cross-Saison gestartet. Nach einem dritten Platz beim Crosslauf in Wiesbaden und einem zweiten Platz in Darmstadt folgte der Sieg beim Adventscross in Pfungstadt. So konnte es weitergehen....

Beim Frauenrennen waren 6350m im aufgeweichten Geläuf zu bewältigen. Tinka ging gleich mit einer Vierergruppe an die Spitze. In Laufe des äußerst spannenden Rennens konnte sie sich nach der Hälfte der Strecke leicht absetzen und den Gesamtsieg nach Hause laufen. Vera Martens wurde Vierte in der AK W40.

Im Rennen der Männer und Senioren M30/35 über 8750m waren Dennis Gutenstein und Alex Dackiw vertreten. Beide liefen in der Verfolgergruppe mit und belegten trotz jeweiligen Sturzes, der jedoch glimpflich ausging, Platz und zwei und vier in der AK M35.

Im Rennen der Senioren M40/45 über 7750m erreichte Christoph Selbach einen sehr guten vierten Platz. Christoph hatte besonders mit der Strecke zu kämpfen, da er ohne Spikes lief und im Rennen gleich zweimal „zu Boden“ ging.

Fazit: Wir waren dreckig wie die Spatzen, aber es hat Spaß gemacht!

Vera Martens, Fotos Jürgen Knoerchen

2011_hess_crossmeisterschaft_2 2011_hess_crossmeisterschaft_3 2011_hess_crossmeisterschaft_4 2011_hess_crossmeisterschaft_5 2011_hess_crossmeisterschaft_6 2011_hess_crossmeisterschaft_8 2011_hess_crossmeisterschaft_9