Drucken

Moret Triathlon in Münster

Mitte der Achtziger Jahre fand zum ersten Mal der Moret Triathlon statt, Ausrichter ist der VfL Münster bei Dieburg. Damals wurde noch in der Prinz-von-Hessen Grube bei Darmstadt geschwommen. Anschließend ging es mit dem Rad durch den Odenwald, hinter der „Moret“ einer markanten Erhebung/ Berg in der Nähe von Darmstadt. Daher der Name, die Strecke führt aber heute nicht mehr an der Moret vorbei.

Dieses Jahr fand das 30. Jubiläum der Veranstaltung statt, wieder wurde dabei die Hessenmeisterschaft in der Mitteldistanz ausgetragen. Es wurde in zwei Startgruppen gestartet. Die Organisation war insgesamt gut, natürlich nicht mit einem Challenge oder IRONMAN Rennen zu vergleichen, dafür kostet die Teilnahme auch nur ca. 100 €, also deutlich weniger als die Hälfte einer Mitteldistanz bei den marktführenden Veranstaltern. Weiterhin vorteilhaft ist der geringe logistische Aufwand. Man benötigt keine Übernachtung, die Anreise dauert keine halbe Stunde von Frankfurt. Alle Details zu der Veranstaltung hier: www.vfl-muenster.de  

Es sind knapp 20 Spiridonis gemeldet gewesen, leider waren einige Vereinskollegen wegen Krankheit  zum Wettkampfstart verhindert. 14 sind an den Start gegangen, alle 14 haben erfolgreich und gesund gefinished. Doch nun konkret zum Wettkampf.

SWIM (1,9km)
Am Morgen vor der Wettkampfbesprechung gab es schon die erste Überraschung , für viele die absolute Katastrophe, ... Neo-Verbot. Die Kiesgrube Sickenhofen war durch die heißen Tage mit über 24 Grad aufgeheizt, daher mussten alle Teilnehmer auf den beliebten Neoprenanzug zur Optimierung der Wasserlage verzichten. Anschließend wurde dann mit fast 500 Teilnehmern im gemeinsam Großverband im ruhigem Tempo zum Schwimmstart geradelt. Eine schöne Besonderheit bei dieser Veranstaltung. Nach Bike Check-in ging es dann auch die für erste Startgruppe um 11:20 Uhr los, die zweite Startgruppe war 20 Min. später dran. Wasser war ok, jedoch eine große Prügelei an der ersten Wendeboje, da diese sehr kurz nach dem Start auftauchte. Die schnellsten Schwimmer kamen nach ca. 30 Min. aus dem Wasser, was sehr langsam ist. Das lag am Neo-Verbot und die Strecke war laut mehreren GPS-Messergebnissen mit ca. 2,2 km deutlich zu lang.

BIKE (82km)
Obwohl die Radstrecke während des Wettkampfes nicht für den Straßenverkehr gesperrt war, konnte man relativ ungestört in die Pedalen treten. Bis auf wenige Ausnahmen war der Verkehr erträglich. Die Radstrecke (82km) ist mit fast 900 Höhenmeter sehr anspruchsvoll.  Der Ironman Frankfurt hat auf 180km ca. 1.000 Hm, dies als Vergleich. Hinzu kam ein doch frischer, in Böen starker Wind. Der Radabschnitt führt durch den welligen nördlichen Odenwald. In mehreren gemeinsamen Vereinsausritten wurde die Radstrecke mehrfach abgefahren.  Unsere lieben Spiridonis Sven, Johannes und Philipp haben uns am Dorndieler Berg hervorragend angefeuert. Vielen Dank hierfür.

RUN (21km)
Der abschließende Halbmarathon war ein Parcours mit 3 x 7km durch Wald und Felder, sehr schön. Temperaturen waren angenehm mit ca. 20 Grad Celsius, bis auf den Wind ideale Bedingungen. Auch hier wurden wir von lieben Vereinskollegen lautstark angefeuert, liebe Viera, Astrid und Ulla, vielen Dank. Auch unser Vereinspräsident, Dr. Thomas Rautenberg war da und hat Sybille und uns alle supportet.

Quintessenz und Apell
Alles in allem, eine sehr gelungene und schöne Veranstaltung, bei fast idealen Bedingungen. Wir sollten Moret für das nächste Jahr mit noch mehr Vereinsbeteiligung in den Wettkampfkalender aufnehmen.  Eine persönliche Anmerkung von mir noch. Ich habe mich sehr gefreut über die tolle Unterstützung von allen Spiridonis am Streckenrand ,auch wenn ich nicht mehr groß sprechen/ reagieren konnte, ich habe es genau registriert. Nochmals danke, nächstes Jahr seid ihr aber auch am Start ! Weiterhin habe ich mich immer gefreut wenn ich einen Kollegen im Spiridon Trikot gesehen habe, lasst uns bitte alle zukünftig noch mehr Flagge für unseren Verein zeigen.

Frank Poggendorff

2014 moret 12014 moret 22014 moret 32014 moret 4

 

Name                     AK  G.Pl. AK.Pl. Swim   Bike     Run      Gesamt
Christian Weber          M40   59      9  41:59  2:23:36  1:37:12  4:47:11
Daniel Glomski           M35   76     11  37:12  2:36:07  1:34:35  4:52:54
Gunnar Anger             M35   94     13  44:43  2:26:54  1:42:45  4:57:29
Frank Poggendorff        M45  105     21  34:26  2:36:31  1:46:08  5:01:30
Martin Pfeiffer          M45  156     31  38:55  2:42:47  1:48:45  5:15:31
Stefan Pohl              M50  183     21  45:55  2:45:12  1:41:55  5:22:39
Christoph App            M50  197     25  46:23  2:46:41  1:47:56  5:26:42
Hans Jürgen Kunze        M45  241     60  48:56  2:54:14  1:50:31  5:41:01
Heike Dehmer             W45   22      5  46:41  2:53:19  2:01:58  5:46:18
Jochen Reichert          M35  263     33  47:31  2:58:46  1:53:24  5:47:26
Sibylle Rautenberg       W45   35      6  53:13  3:08:48  1:47:22  5:55:41
Alois Mehlmann           M60  287      4  56:33  3:02:57  1:48:28  5:57:10
Hermann Josef Sandforth  M60  313      6  56:55  3:20:53  1:50:52  6:16:47
Katharina Bruder         W25   59      7  56:46  3:31:47  2:28:39  7:07:40