2014 dirt run 1Bad Wolf Dirt Run

Der wohl bekloppteste Lauf Deutschlands, so die Veranstalter. Schon mal nackt über ein Wettkampfgelände gelaufen, Schuhe nicht aufbekommen? Naja alles der Reihe nach:

Um 13:30 Uhr fiel der Startschuss zum Bad Wolf Dirt Run im wunderschönen Knüllwald in der Nähe von Wabern. Nicht ganz am Ende der Welt aber man sieht von da aus recht gut eine starke Cross-Strecke! Das ist normal ja ein Offroad-Park und ein Abbaugebiet von Basalt und ihr könnt euch vorstellen, dass es dort schöne Schlammlöcher gibt.... Da fahren Panzer rum, also wunderschöne Schlammlöcher!! Wir mussten auch ins "Wasser" Aber das war eher nur eine Dreckbrühe und teilweise durftest du wirklich mit dem Gesicht direkt rein in den Matsch. Ich war von oben bis unten mit Matsch voll, bis in den Mund noch und in die Augen, konnte teilweise kaum was sehen und musste warten bis die Tränen mein Auge etwas klar sehen ließen. Frustriert hat mich, dass ich mich dreimal verlaufen habe. Nicht nur ich als fast Blinder hatte Probleme mit der Strecke, es war einfach teilweise unklar weil Baumstämme, ein Hügel oder eine Steinmauer jetzt nicht unbedingt klar dafür sind, diese nicht zu überwinden. Läufer wie ich die so Sachen kennen haben keine Scheuklappen. Ich gehe auch durch Stacheldraht, Strom, Dornenhecken. Dass du dabei völlig zerschunden wirst stört dabei nicht, das ist eben so. Es ist ein Cross-Hindernis-Lauf und kein Stadtmarathon!

Dann kommst du im Ziel an, bist von oben bis unten verderckt und weißt wo die Armee ihre braune Uniform her hat ;-) Doppelt so schwer fühlt sich deine Kleidung an und du suchst nach klarem Wasser. Das sollst du haben ABER KALT!!! Die Duschen sind nämlich kalt. Ich erst mal alles runter aber.... Die Schuhe.... Sie gehen nicht auf!!! Keine Chance sie gehe nicht auf. Mit Gewalt kam ich nicht raus und freute mich schon darüber, dass die Salomon Speedcross echt gut halten aber JETZT MUSS ICH DA RAUS!! Ging nicht. Mit den ganzen Klamotten unter die kalte Dusche, Duschgel von einer lieben Dame bekommen auf die Bänder gemacht, nichts. Ein bissl bewegt sich´s... Also raus und nur noch gelacht, laut gelacht!!! Ein anderer stand verzweifelt vor mir und tat es mir gleich. Endlich raus. Versucht sich notdürftig sauber zu machen, üerall Schlamm, Im Mund Schlamm. Die unkenntlichen Klamotten zusammengepackt und nackt übers Gelände gelaufen barfuß auf Basaltstein AUA!!!!! Rüber zur Gepäckabgabe und mich umgezogen. Alles was ich anfasste war dreckig inklusive mir.

Daheim angekommen, regnete es natürlich wie soll´s auch anders sein. Vorm Haus machte ich im Putzeimer meine Sachen sauber und freute mich über den Regen der den Schlamm vorm Haus in den Gulli spülen sollte. Trotzdem knirscht es in der ganzen Wohnung. Und Claudi ist sauer... Gut ich versuche ja was geht um das wieder in Ordnung zu bekommen aber - ist halt nicht so einfach wenn "ma des net sieht"!

ABER wir kommen wieder!!! Und was absolut legendär war ist das Zielbanner gewesen: Zwei aneinander stehende Baggerschaufeln. Unterm Panzer durchkrabbeln unten durch während der oben Gas gibt, Leute das sind Gefühle.... Mit dem Gesicht in den Dreck richtig rein, nehmt Luft mit runter Wölfe AUUUUUHHHH!!!!

Heute morgen, Regenerationslauf von 16km, zwei Frauen im Wald mit ihrer Fahrradkette geholfen, ich wollte so gar nicht laufen aber wenn ich Etappenläufer werden will, ist das Wollen hier keine Frage. Du hast zu tun ...

Spiridonis!! Das nächste Mal kommen paar von euch mit OK? Stellt euch ja nicht so an!! Also Cliff müsste auf jeden Fall hin ;-)

Mit sportlichen Füßen, Harry

Bad Wolf Dirt Run